Aktuelle Projekte

Derzeit arbeiten wir unter anderem an folgenden Vorhaben:

  • Für die EU-Kommission arbeiten wir an an einer Studie zur Abschätzung und Bewertung der Verordnung (EU) Nr. 517/2014 über fluorierte Treibhausgase.
     
  • Seit Jahresbeginn 2020 arbeiten wir am "Impact Assessment for amending Regulation (EC) No 1005/2009 on substances that deplete the ozone layer".
     
  • Am Programm „COOL_ME - Scaling up sustainable COOLing in the Middle East” (derzeit in der Entwicklungsphase) arbeiten wir intensiv mit. Das Vorhaben wird durch die Internationale Klimaschutzinitiative (IKI) des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) finanziert.
     
  • Für des Umweltbundesamt bearbeiten wir das Vorhaben „Persistente Abbauprodukte halogenierter Treib- und Kältemittel in der Umwelt: Art, Umweltkonzentrationen und Verbleib unter besonderer Berücksichtigung neuer halogenierter Ersatzstoffe mit kleinem Treibhauspotenzial“.
     
  • Für die EU-Kommission führen wir vierteljährlich ein Preismonitoring für HFKW-Kältemittel und deren Alternativen durch. Darüber hinaus analysieren wir technische Entwicklungen im Zusammenhang mit der Einführung von Alternativen zu F-Gasen. Mehr erfahren Sie hier und hier. Das für März geplante Treffen des F-Gas Consultation Forum wurde abgesagt, Kommentare zu den Unterlagen konnten schriftlich abgegeben werden. Hier finden sie das Briefing Paper zu Splitklimageräten und das Briefing Paper zur HFKW-Verfügbarkeit.

  • Für die EU Kommission erarbeiten wir einen Bericht zur Verwendung von SF6 in Schaltanlagen und ähnlichen elektrischen Einrichtungen. Weitere Informationen finden Sie hier. Das für März geplante Treffen des F-Gas Consultation Forum wurde abgesagt, Kommentare zu den Unterlagen konnten schriftlich abgegeben werden. Hier finden sie das Briefing Paper zu SF6 in elektrischen Schaltanlagen.

  • Wir beraten die EU-Kommission bei den internationalen Verhandlungen im Rahmen des Montrealer Protokolls.
     
  • European Topic Center on Climate Change Mitigation and Energy (ETC/CME): Dieses Konsortium aus 11 Partnerorganisationen unterstützt die Europäische Umweltagentur (EEA) in Kopenhagen. Wir sind seit Januar 2014 in diesem Rahmen tätig und befassen uns mit Fragen zur EU-Emissionsberichterstattung fluorierter Treibhausgase sowie mit Auswertungen von Daten zur Verwendung von ODS und F-Gasen gemäß der EU-Berichtspflichten..
     
  • Wir führen jährlich die Datensammlung und Emissionsabschätzung für das deutsche F-Gas-Inventar durch.
     
  • Wir beraten das türkische Umweltministerium bei der Anpassung der nationalen F-Gas-Gesetzgebung an die Vorgaben der Verordnung (EU) Nr. 517/2014, der rechtlichen Umsetzung und dem Aufbau von technischen und institutionellen Kapazitäten, in Zusammenarbeit mit GFA Consulting Group GmbH, HEAT GmbH und ANKON Consulting (2017 – 2020). Die Ergebnisse wurden im November 2019 im Rahmen eines Side Events bei der Vertragsstaatenkonferenz des Montrealer Protokolls vorgestellt.